Planung

Dachausrichtung und Dimensionierung
 
Es braucht nicht viel für eine Solarstromanlage und sie lässt sich in vielen verschiedenen Varianten und praktisch beliebiger Grösse errichten. Genau das ist ja das Schöne, denn somit kann beinahe jeder Strom mit Sonnenkraft produzieren. Die Einstrahlung in der Schweiz beträgt zwischen 1000 bis 1500 kWh pro Quadratmeter Solarzellenfläche und Jahr.
 
Von der Beratung bis zur Montage – immer ein starker Partner
Mit unserem geschulten Photovoltaik Team sind wir gut gerüstet, Sie bei der Wahl Ihrer individuellen Photovoltaikanlage zu beraten. Nach Terminabsprache sind wir jederzeit gerne bereit, Sie telefonisch oder vor Ort zu beraten. Dazu ist uns kein Weg zu weit. Selbstverständlich steht hierfür auch unser Ausstellungslokal in Bauma zur Verfügung. Sie haben hier Gelegenheit, Photovoltaikanlagen und Komponenten unterschiedlicher Konzeption zu erleben.
 
 
Bauliche Voraussetzungen
Für eine Solarstromanlage benötigen Sie lediglich ein geeignetes Dach – egal ob Flachdach oderSchrägdach. Wichtig ist, dass die Fläche keiner Beschattung durch Bäume oder Nachbargebäude ausgesetzt ist. Optimal ist eine gegen Süden gerichtete Fläche mit einer Neigung von ca. 30°. Der Einfluss der Dachschräge und der Südabweichung ist relativ gering, wie aus der Grafik ersichtlich ist. Der Minderertrag eines nach Westen gerichtetes Daches mit einer 30° Neigung ist lediglich ca. 15%.
 

 

Planungswerte
Ein Quadratmeter Solarzellenfläche produziert pro Jahr etwa 130 bis 200 kWh Wechselstrom, dies entspricht etwa 150 bis 200 Wp installierter Leistung. Die Produktion beträgt im Winterhalbjahr etwa ein Drittel, im Sommerhalbjahr etwa 2 Drittel des Jahresertrages.
 
Dimensionierung
Die Anlagengrösse wird durch verschiedene Faktoren bestimmt. So können Sie als Bauherr festlegen, welcher prozentuale Anteil des eigenen Strombedarfs solar erzeugt werden soll, oder es wird ein Kostendach festgelegt, indem Planung und Realisierung dieses nicht überschritten werden darf. Des weiteren besteht die Möglichkeit, die optimale Leistung der zur Verfügung stehenden Dachfläche auszunutzen und den allenfalls überschüssigen Strom zu verkaufen.
 
Faustregeln zur Dimensionierung:
 Eine PV-Anlage mit einer Leistung von 2 kWp (13 m2) deckt rund 50% des Energiebedarfs eines durchschnittlichen Haushalts mit einem Stromverbrauch von 4000 kWh (ohne Warmwassererzeugung).
 
 Ein typischer Haushalt benötigt eine installierte Leistung von 4 bis 6 kWp (25 bis 35 m2), um im Jahresdurchschnitt eine 100-prozentige Solarstromversorgung zu erreichen.
 
 Eine kurze Bauzeit von 2 bis 3 Tagen genügt für die Montage einer 5 kWp-Anlage. Mehr Zeit in Anspruch nehmen die sorgfältige Planung und Vorbereitung.
 
Montagearten und Formalitäten
 

Montagearten

1 Aufdach

2 Flachdach

3 Indach

4 Ganzdach

5 Vordach

6 Fassade

 

                                                                                              << retour Panel-Halterungen