!

weiter zu >>   Wissen >> Planung >> Montage

 

Nutzung der Solarenergie



In der Nutzung der Solarenergie unterscheidet man zwei Gebiete: die Photovoltaik und die Solarthermik.

 

Photovoltaik

Unter Photovoltaik versteht man die Umwandlung von Sonnenenergie in elektrischen Strom. Das Herzstück der Photovoltaik bildet die Solarzelle: In ihr treffen Sonnenstrahlen auf eine Siliziumschicht, wo sie negativ geladene Teilchen aus den Siliziumatomen herausschlagen.
Die meisten Solarzellen werden aus Silizium hergestellt. Das Ausgangsmaterial von Silizium ist Sand (Siliziumoxid) – das zweithäufigste Element der Erde. Solarzellen aus Silizium sind unterschiedlich aufgebaut.

Man unterscheidet zwischen zwei verschiedenen Photovoltaik-Systemen:

 

a) Inselanlagen

Netzunabhängige, autonome Solaranlagen nennt man Inselanlagen. Der Strom wird in Akkus zwischengespeichert und steht jederzeit – auch in der Nacht – zur Verfügung. Am Tag werden die Akkus wieder neu mit Solarstrom aufgeladen. Dank dem Akku können Inselanlagen mehrere Wochen ohne Licht auskommen. Der Laderegler sorgt für einen sicheren Betrieb und eine lange Lebensdauer des Akkus. 

 

 

b) Netzverbundanlagen

Netzverbundanlagen speisen die Solarenergie direkt ins öffentliche Stromnetz ein. Der Zähler läuft dabei rückwärts – der Strom wird somit ans Elektrizitätswerk verkauft. Dieser Systemtyp wird auch als Solarkraftwerk bezeichnet. Solarkraftwerke werden üblicherweise auf Industriedächern, öffentlichen Gebäuden oder privaten

Solar-Thermik

 

Das Verfahren, bei dem Sonnenlicht direkt in Wärme umgewandelt wird, nennt sich Solarthermik. Dabei treffen die Sonnenstrahlen auf ein flaches Gehäuse (Kollektor), das ein beschichtetes schwarzes Blech enthält. Schlangenförmig fliesst Wasser in Röhren durch den Kollektor. Das auftreffende Licht wird direkt in Wärme umgewandelt und heizt dabei das Wasser auf. Mittels einer Pumpe wird das erhitzte Wasser in einen Speicher transportiert. Eine elektrische Steuerung sorgt dafür, dass das Wasser immer dann weiter gepumpt wird, wenn die Temperatur des Kollektors höher ist als im Speicher. Im Speicher steht nun die gewonnene Energie zur Erwärmung von Brauchwasser und zur Raumheizung bereit.

Megasol ist Spezialist und Hersteller im Gebiet der Photovoltaik. Wir produzieren unter anderem praktische Solarprodukte, Inselanlagen für Boote oder Gartenhäuser sowie auch grosse netzgekoppelte Solarkraftwerke. Die folgenden Seiten beziehen sich deshalb ausschliesslich auf die Photovoltaik.
Wenn Sie sich für eine Anlage oder Installation aus dem Bereich der Solarthermik interessieren, kontaktieren Sie uns bitte für eine individuelle Beratung.